^ nach oben

Jugendfeuerwehr Niederlosheim engagiert sich für die Natur

Unter dem Motto "Ein sauberes Heim für Vögel" trafen sich am Samstag, den 08.03.2013 um 15:00 Uhr die Jugendlichen und Betreuer der Jugendfeuerwehr Niederlosheim, sowie Herr Günter Süßmilch vom Naturschutzbund Deutschland mit seinem Sohn, um die alljährliche Säuberung, der im Jahre 2008 angebrachten Nistkästen im Wald um den „Kappberg“ sowie im „Hundswinkel“ zu säubern. 

 

Da sich heimische Vogelarten wie z.B. Eulen, Hohltauben, Kleiber oder Meisen, aber auch Waldfledermäuse - eine ganz besondere und zugleich gefährdete Tiergruppe nicht "ins gemachte Nest" setzten, sondern nur komplett leere Nistkästen zur Aufzucht ihrer Brut annehmen, müssen Nistkästen zum Anfang jeden Jahres entleert und gesäubert werden. Eine gute Zeit dafür ist der Februar, so bleiben Überwinterer ungestört.
Diese Aufgabe hat die Jugendfeuerwehr Niederlosheim In Zusammenarbeit mit der Jagdgenossenschaft an diesem Samstag bei über 10 Nistkästen durchgeführt. 

Die Aktion ist jedoch nicht nur für unsere einheimischen Vögel von nutzen, auch alle Teilnehmer lernten eine Menge über ihre Umwelt. Denn die Nistkästen werden nicht nur von Vögeln bewohnt, sondern auch von Insekten und Nagetieren. Hinzu kommt, dass Herr Günter Süßmilch vielerlei Informationen und Wissenswertes über unsere Natur an die Jugendlichen weitergeben konnte. Denn gerade in der heutigen Zeit verlieren viele von Ihnen den direkten Bezug zur Natur. Da tut es besonders gut, wenn man lernt auf die Natur und in diesem Fall auf andere Lebewesen Rücksicht zu nehmen und ihnen auch was Gutes zu tun. 

Neben dem Nutzen für die Natur kam aber auch die feuerwehrtechnische Ausbildung nicht zur kurz. Um die Kästen zu erreichen wurde mittels der FwDV 10 (Feuerwehrdienstvorschrift) - Tragbare Leitern - der richtige Umgang mit Feuerwehrleitern geübt. 

Die Kids der Jugendfeuerwehr Niederlosheim und ihre Betreuer möchten sich recht herzlich bei Herr Günter Süßmilch für die tatkräftige Unterstützung Bedanken. Ebenso möchten wir uns an dieser Stelle ganz Besonders bei Thorsten Rohde, Küchenchef vom Gasthaus „Zur Heide“ in Niederlosheim bedanken, der nach der Rückkehr die jungen Brandschützer mit Getränken und Pommes versorgte. Wir alle freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr, wenn es zum 5.ten Mal raus in die Natur geht und es heißt: „Einer für alle, alle für einen“.